Überspringen zu Hauptinhalt

AZUBI-PROJEKT

FREESTYLE BEETHOVEN

Das große Beethoven Konzert am 15.02.2020 im Nikolaisaal Potsdam und 3 Tage Workshop-Session mit Musiker Konstantin Döben (Trompete) und Bertram Burkert (Gitarre) sind nun vorbei. Unsere Azubis aus der Backstube und dem Verkauf stehen in der Künstlergarderobe, strahlend und Stolz auf Ihre eigene Leistung.

„Ein gutes Gefühl, es geschafft zu haben!“, „Es war so gut“. Lee Ann, Saidou, Same, Khalid und Georg sind begeistert von dem was da gerade auf der Bühne abgelaufen ist…

Ein klassischer Abend mit Mozart, Hayden, Beethoven gespielt vom Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt und dem berühmten ALEXEJ GORLATCH, der bereits mit 7 Jahren seine Klavierausbildung begann. 42 Minuten. Auswendig. Faszinierend für die Auszubildenden. Die meisten von Ihnen haben keine musikalischen Vorkenntnisse. Es ist das erste Mal, dass der Nikolaisaal mit Azubis zusammen arbeitet.

Nach der Pause wird es dunkel im Saal. Ein sanftes blau erhellt die Bühne und Lee Ann spielt den ersten Ton von „Freestyle Beethoven“. Nacheinander folgten alle fünf Azubis zum Keyboard, spielen einen Ton und blicken zu Bertram, der mit Handzeichen, einzelne Töne höher und tiefer klettern lässt. Sie haben gelernt auf einander zu hören, auf die Zeichen der anderen zu achten und die Musik zu spüren.

Konstantin und Bertram legen viel Wert auf ein harmonisches Miteinander, untermalt von klaren Klängen der Trompete und Gitarre zu einem Techno-Beat. Wohl etwas Neuartiges auf der klassischen Bühne.

Sie zusammen präsentierten ein eigenes Stück mit neuen Harmonien als Antwort auf die freie Improvisation Beethovens, in der >großen musikalischen Akademie< vom 2. April 1800.

Die Anfrage der Musikfestspiele Sanssouci und Nikolaisaal Potsdam nahm Frank Fahland sofort dankend an und überzeugte seine Lehrlinge von dem Wert dieser Veranstaltung für Ihre eigene persönliche Entwicklung. „Musik ist was Tolles. Wer bei einem solchen Projekt mitmacht und am Ende sogar auf einer großen Bühne steht, der geht gestärkt daraus vor“, sagt der Firmengründer.

Fünf der sieben Auszubildenden, der Bäckerei Fahland, haben an dem Azubi-Projekt teilgenommen, mit großem Interesse Gitarre und Cajons gespielt und würden es wohl immer wieder tun.

Großartige Leistung. Vielen Dank dafür!

An den Anfang scrollen